Mit dem ersten Duell gegen den Erzrivalen Orpund startete gestern unsere diesjährige Wintermeisterschaft in der Kategorie Mixed. Nach einem guten Start schlichen sich viele Eigenfehler in unser Spiel. Einfache Bälle schlugen wir ins Netz oder ins Aus und Anspiele wurden gleich reihenweise versiebt. Auch die Idee dem Spiel durch Wechsel von Spielern neuen Elan zu geben, half zu Beginn wenig. so mussten wir den ersten Satz mit 25:16 Orpund überlassen. Im zweiten Satz konnten wir lange Zeit mithalten bis zum 7:7 blieben wir gut im Spiel. Danach folgte eine kleine Baise unsererseits, welche die Gegner nutzten um sechs Punkte davon zu ziehen. So schnell gaben wir uns aber nicht geschlagen. Eine gute Anspielserie von Alain liess noch einmal Stimmung aufkommen. Mit engagiertem Einsatz kämpften wir uns bis 22:22 heran. Zwei kleine Positionsfehler und einen etwas glücklichen Netzroller auf die Linie entschieden schlussendlich das Spiel zu Gunsten von Orpund. 

Das Fazit des Spiels war schnell gezogen:

  • Weniger Eigenfehler produzieren (Im Anspiel wie im Abschluss)
  • Soutien muss aktiver werden (nicht zu weit hinten stehen, damit er die Finten erreicht)
  • Die eigene Position genau kennen und entsprechend ausführen (Anlaufen, Blocken, etc.)

An diesen Erkenntnissen können wir im nächsten Training arbeiten, denn der nächste Match erwartet uns bereits nächsten Dienstag in Kerzers.

 

Kader: Petra Huber (C), Noëmie Mäder, Lisa Marolf, Michelle Ramseier, Alain Croisier, Remo Stuker, Tinu Stauffer, Nathan Zangger